Der höchste, der dickste und der älteste Baum Deutschlands.

In Deutschland wachsen, verteilt auf 90 Baumarten, geschätzte 90 Milliarden Bäume dem Himmel empor. Die Unterschiede zwischen den Bäumen sind gewaltig. In Wäldern, auf Wiesen, an Bächen oder mitten in der Stadt stehen schlanke und zierliche, dicke und mächtige, junge und kleine oder uralte und turmhohe Bäume. Aber welche Bäume zwischen Nord- und Ostsee und den Alpen sind der höchste, der dickste und der älteste Baum Deutschlands? Eine Reise von Süden nach Norden mit drei interessanten Baumtypen und ihren Geschichten.

Der höchste Baum Deutschlands.

Im Mühlenwald bei Freiburg steht aktuell der höchste Baum Deutschlands. Waldtraut vom Mühlenwald, eine Douglasie (Pseudotsuga menziesii) , ist nach letzten Messungen im Jahr 2017 66,58 Meter hoch. Im weltweiten Maßstab ist Sie vergleichsweise klein. Der höchste Baum der Welt überragt Waldtraut um circa 50 Meter.

Doch der deutsche Rekordhalter ist rund hundert Jahren für eine Douglasie noch jung und legt jedes Jahr weiter an Höhe zu. Die Messungen der letzten Jahre ergaben, dass die Douglasie jedes Jahr circa 30 Zentimeter zuwächst. Die Baumart erreicht locker ein Alter von über 400 Jahren und schafft in anderen Regionen der Erde Höhen von über 100 Metern. Damit ist noch Luft nach oben und dank des guten Standorts des Baumes bleibt es spannend, welche Höhen Waldtraut in Zukunft erreicht.

Der älteste Baum Deutschlands.

In der Mitte Deutschlands liegt die kleine hessische Gemeinde Schenklengsfeld in deren Mitte die uralte Linde des Ortes steht. Die knochige Sommerlinde (Tilia platyphyllos) ist der wahrscheinlich älteste Baum Deutschlands. Über 1200 Jahre ist der Baum alt. Damit wäre er circa im achten Jahrhundert gekeimt. Wie bei vielen alten Bäumen ist das Alter schwer einzuschätzen. Stammteile sind teilweise verrottet und lediglich Teile des eigentlichen Baumes erhalten. Auch bei der Linde in Schenklengsfeld stehen heute nur noch vier äußere Stammteile, die zusammen eine mächtige Krone mit 25 Meter Durchmesser aufweisen.

Der dickste Baum Deutschlands.

In Heede im Emsland ist der dickste Baum Deutschlands zu finden. Die „Tausendjährige Linde“ von Heede ist wie der älteste Baum eine Sommerlinde und hat einen Stammumfang von circa 18 Metern. Europaweit ist keine Linde dicker. Circa 12 bis 13 Erwachsene sind notwendig, um den Baum zu umfassen. Weltweit gesehen reicht der Umfang des Baumes jedoch gerade etwas über den Durchmesser des dicksten Baumes der Welt hinaus. Der Árbol del Tule weist einen Umfang von sagenhaften 46 Metern auf.

WetterOnline
Das Wetter für
Groß-Gerau/Dornheim
mehr auf wetteronline.de

Hier finden Sie uns

Baumpflege Schaffner
Am Schwarzen Berg 12
64521 Groß-Gerau

Mobil: 0170/2468731

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0170-2468731

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.